Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit großer Freude lade ich Sie im Namen des Vorstandes der Mitteldeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie zum 26. Kongress unserer Gesellschaft nach Frankfurt am Main ein.

Das wissenschaftliche Programm dieser Tagung beginnt mit einem kurzen Update über Neuerungen aller wesentlichen Themengebiete der Gastroenterologie. Weitere Schwerpunkte der Tagung befassen sich mit gastroenterologischen Problemen im Alter, gastrointestinalen Infektionen, der Leberzirrhose und ihren Komplikationen sowie den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Ein Schwerpunkt dieses Kongresses liegt auf den Möglichkeiten der endoskopischen und sonographischen Diagnostik und Interventionsmöglichkeiten sowie Kontroversen und Interdisziplinarität in der modernen Viszeralmedizin. Komplexe Fälle in der Viszeralmedizin sollen ebenfalls interdisziplinär und interaktiv diskutiert werden. Ein wichtiger Bestandteil des wissenschaftlichen Programmes wird die Posterausstellung sein, in der insbesondere junge Kolleginnen und Kollegen aufgerufen sind, sich mit ihren Beiträgen zu beteiligen. Auch in diesem Jahr werden die besten Beiträge ausgezeichnet und darüber hinaus ist der Förderpreis der Mitteldeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie ausgeschrieben.

Begleitend zum Kongress findet am Donnerstag, dem 18.05.2017, ein Vorsymposium mit interaktiven Falldiskussion statt. Wir biten am Freitag einen Pflegekongress an, um eine exzellente Fortbildungsmöglichkeit für Pflegekräfte in der Endoskopie und Gastroenterologie anzubieten.

Tagungsort ist das neu erbaute Kap Europa im Herzen von Frankfurt, am Rand des Messegeländes. Die zentrale Lage eines der modernsten Kongresszentren in Europa ermöglicht wissenschaftliche Veranstaltungen in angenehmer Atmosphäre mit guten Optionen zur An- und Abreise sowie ausreichend Möglichkeit, die angenehmen Seiten der Stadt Frankfurt kennenzulernen und zu genießen. Der Gesellschaftsabend am Freitag, den 19.05.2017, sowie Gelegenheiten zu gesellschaftlichen Aktivitäten am Vorabend und zum Ende des Kongresses sollen den Aufenthalt in Frankfurt in bleibender Erinnerung halten und auch eine Reise nach Frankfurt für Begleitpersonen reizvoll machen. Neben den wissenschaftlichen Aktivitäten und der Fortbildung dient unser Kongress auch der persönlichen Begegnung und dem Auffrischen von Bekanntschaften von Ärzt*innen und Wissenschaftler*innen, Pflegenden und Vertretern der Industrie, die ebenfalls im Kap Europa mit einer interessanten kongressbegleitende Ausstellung vertreten sein wird.

Wir hoffen, dass wir mit unserem Programm zum 26. Kongress der Mitteldeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie nicht nur das Interesse der Gastroenterologen, sondern auch der Viszeralchirurgen, Internisten und Allgemeinmediziner geweckt haben und freuen uns sehr, Sie im Mai 2017 in Frankfurt persönlich begrüßen zu dürfen.

Prof. Dr. A. Dignaß
Tagungspräsident